Kappa Unisex Kinder Stiefel Winterschuh gefüttert Schwarz 260906K

Schuhgröße
bitte wählen
statt 59,95 € 37,50 € inkl. MwSt. zzgl. Versand
  • Hersteller: Kappa 28-29
  • Artikel-Nr.: 260906K 1116
  • Material: Synthetik
  • Farbe: Schwarz
  • Saison: Herbst-Winter
  • Verfügbarkeit: Innerhalb von 24h versandfertig.

Sicher einkaufen

Kaufen Sie sicher bei SNEAKERPROFI.de ein. Uns sind Ihre Daten wichtig. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kostenlose Lieferung

Wir liefern kostenlos frei haus. Also worauf wartest du noch?

Kunde Nr. 1

Bei uns ist jeder Kunde die Nummer 1. Teste es selbst und ruf uns an: 0221-7771116 !

Coole Outdoorboots von Kappa für Kinder


- Wasserdicht, windabweisend & atmungsaktiv
- Mit stark profilierter Sohle für mehr Grip
- Kuschelig warm gefüttert
- Mit bequem gepolsterter Schaftkante

Die Winterboots sind robuste Allrounder mit Tex-Membran, die Kinderfüße von Herbst bis ins Frühjahr sowohl in der Stadt, als auch im Gelände vor Wind und Wetter schützen. Hergestellt aus wasserdichtem, windabweisenden und zugleich atmungsaktiven Textil-Material ziehen die Stiefel im angesagten Workboot Look alle Blicke auf sich. Mithilfe der praktischen Klettverschlüsse lassen sich die Outdoorschuhe spielend leicht an- & ausziehen. Kuschelig warm bleiben die Füße dank der Innenausstattung mit kuscheligem Webpelzfutter. Die Wasserlasche verhindert das Eindringen von Wasser und Schmutz. Eine stark profilierte, zweifarbige Laufsohle unterstützt das angenehme Tragegefühl und unterstreicht die trendstarke Optik des Winterstiefels. Ob auf dem Schulhof oder im Wald: mit den robusten Winterboots sind aktive Kinder während der kalten Jahreszeit bestens ausgerüstet.

Produktnummer: 260906K

Materialzusammensetzung:

Synthetik
Warmfutter
Gummi
Farbe: Schwarz (1116 Black / Grey)

Coole Outdoorboots von Kappa für Kinder


- Wasserdicht, windabweisend & atmungsaktiv
- Mit stark profilierter Sohle für mehr Grip
- Kuschelig warm gefüttert
- Mit bequem gepolsterter Schaftkante

Die Winterboots sind robuste Allrounder mit Tex-Membran, die Kinderfüße von Herbst bis ins Frühjahr sowohl in der Stadt, als auch im Gelände vor Wind und Wetter schützen. Hergestellt aus wasserdichtem, windabweisenden und zugleich atmungsaktiven Textil-Material ziehen die Stiefel im angesagten Workboot Look alle Blicke auf sich. Mithilfe der praktischen Klettverschlüsse lassen sich die Outdoorschuhe spielend leicht an- & ausziehen. Kuschelig warm bleiben die Füße dank der Innenausstattung mit kuscheligem Webpelzfutter. Die Wasserlasche verhindert das Eindringen von Wasser und Schmutz. Eine stark profilierte, zweifarbige Laufsohle unterstützt das angenehme Tragegefühl und unterstreicht die trendstarke Optik des Winterstiefels. Ob auf dem Schulhof oder im Wald: mit den robusten Winterboots sind aktive Kinder während der kalten Jahreszeit bestens ausgerüstet.

Produktnummer: 260906K

Materialzusammensetzung:

Synthetik
Warmfutter
Gummi
Farbe: Schwarz (1116 Black / Grey)

Die Sportmodemarke Kappa wurde 1967 in Turin (Italien) gegründet. In den 1970ern beschloss der Eigentümer von Kappa, ein neues Logo für sein Unternehmen zu entwerfen. Er legte besonderen Wert darauf, menschliche Züge in das Logo mit einfließen zu lassen. Mehr oder weniger zufällig wurde dann während eines Foto-Shootings eine Aufnahme von zwei Models gemacht, die sich Rücken an Rücken sitzend vom Studio-Stress erholten. Heute steht dieses Logo symbolisch für die gegenseitige Fairness und Anerkennung von Männern und Frauen im Sport und bei den alltäglichen Herausforderungen. Als weltweit agierende Sportmodemarke setzt sich Kappa für diese positive Grundhaltung ein, die mit dem Slogan „Bleib sportlich“ bzw. „be a good sport“ kommuniziert wird. Ende der 70er Jahre beginnt die Zeit des Sponsorings und Kappa reagierte schnell. Für Juventus Turin wird Kappa erster Sponsor eines Italienischen Fußball-Teams überhaupt. Bald darauf folgen Technical Sponsorships für weitere erfolgreiche Clubs: A.C. Milan, FC Barcelona, A.S. Roma und Ajax Amsterdam - sie alle sind Gewinner der wichtigsten Vereinspokale in Europa. 1981 wurde Kappa einer der Hauptsponsoren des New York Marathons, ab 1983 begann eine 10-jährige Liaison mit dem US-Leichtathleten, die bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles und 1988 in Seoul und bei den Goodwill Games 1986 und 1990 in Moskau und Seattle in Kappa Bekleidung und Schuhen um Ruhm und Ehre kämpften. Spitzenathleten wie Carl Lewis, Edwin Moses, Florence Griffith-Joyner und Jackie Joyner-Kersee gewannen zahlreiche Medaillen. 1995 unterzog sich die Marke einem Relaunch, wobei die sportauthentische Grundausrichtung bestehen blieb - so stießen die Nationalmannschaften aus Jamaica und Südafrika sowie weitere europäische Topteams wie AS Monaco zur Kappa Familie. Auch modische Trends flossen aus dem Heimatland Italien in die Sportkollektionen ein. So entwickelte Kappa als erste Sportmodemarke bereits im Jahr 2000 ein körperbetontes Fußballtrikot, das erstmalig bei der EM 2000 für Furore sorgte, als es bei der italienischen Nationalmannschaft mit dem Slogan „Stop Stopping“ zum Einsatz kam. Dahinter steckte die Idee, dass die Spieler nicht mehr so leicht vom Gegenspieler am Trikot festgehalten werden können, bzw. ein Festhalten am Trikot leichter vom Schiedsrichter zu erkennen ist. In zweiter Linie spielten natürlich die besonderen funktions- und designtechnischen Aspekte der körperbetonten Schnittführung eine große Rolle, die im Laufe der Partnerschaft mit den verschiedenen National- und Vereinsmannschaften stetig weiterentwickelt wurden. Nach den verschiedenen Evolutionsstufen des Trikots mit dem bezeichnenden Namen „Kool Kombat“ zählt dieser Artikel heute bei den Fans zu den begehrtesten Sammlerobjekten.

Die Sportmodemarke Kappa wurde 1967 in Turin (Italien) gegründet. In den 1970ern beschloss der Eigentümer von Kappa, ein neues Logo für sein Unternehmen zu entwerfen. Er legte besonderen Wert darauf, menschliche Züge in das Logo mit einfließen zu lassen. Mehr oder weniger zufällig wurde dann während eines Foto-Shootings eine Aufnahme von zwei Models gemacht, die sich Rücken an Rücken sitzend vom Studio-Stress erholten. Heute steht dieses Logo symbolisch für die gegenseitige Fairness und Anerkennung von Männern und Frauen im Sport und bei den alltäglichen Herausforderungen. Als weltweit agierende Sportmodemarke setzt sich Kappa für diese positive Grundhaltung ein, die mit dem Slogan „Bleib sportlich“ bzw. „be a good sport“ kommuniziert wird. Ende der 70er Jahre beginnt die Zeit des Sponsorings und Kappa reagierte schnell. Für Juventus Turin wird Kappa erster Sponsor eines Italienischen Fußball-Teams überhaupt. Bald darauf folgen Technical Sponsorships für weitere erfolgreiche Clubs: A.C. Milan, FC Barcelona, A.S. Roma und Ajax Amsterdam - sie alle sind Gewinner der wichtigsten Vereinspokale in Europa. 1981 wurde Kappa einer der Hauptsponsoren des New York Marathons, ab 1983 begann eine 10-jährige Liaison mit dem US-Leichtathleten, die bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles und 1988 in Seoul und bei den Goodwill Games 1986 und 1990 in Moskau und Seattle in Kappa Bekleidung und Schuhen um Ruhm und Ehre kämpften. Spitzenathleten wie Carl Lewis, Edwin Moses, Florence Griffith-Joyner und Jackie Joyner-Kersee gewannen zahlreiche Medaillen. 1995 unterzog sich die Marke einem Relaunch, wobei die sportauthentische Grundausrichtung bestehen blieb - so stießen die Nationalmannschaften aus Jamaica und Südafrika sowie weitere europäische Topteams wie AS Monaco zur Kappa Familie. Auch modische Trends flossen aus dem Heimatland Italien in die Sportkollektionen ein. So entwickelte Kappa als erste Sportmodemarke bereits im Jahr 2000 ein körperbetontes Fußballtrikot, das erstmalig bei der EM 2000 für Furore sorgte, als es bei der italienischen Nationalmannschaft mit dem Slogan „Stop Stopping“ zum Einsatz kam. Dahinter steckte die Idee, dass die Spieler nicht mehr so leicht vom Gegenspieler am Trikot festgehalten werden können, bzw. ein Festhalten am Trikot leichter vom Schiedsrichter zu erkennen ist. In zweiter Linie spielten natürlich die besonderen funktions- und designtechnischen Aspekte der körperbetonten Schnittführung eine große Rolle, die im Laufe der Partnerschaft mit den verschiedenen National- und Vereinsmannschaften stetig weiterentwickelt wurden. Nach den verschiedenen Evolutionsstufen des Trikots mit dem bezeichnenden Namen „Kool Kombat“ zählt dieser Artikel heute bei den Fans zu den begehrtesten Sammlerobjekten.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung
Die fett gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!